DIY Bikini nähen

Weil dieses Wochenende über 30 Grad war/ist habe ich mich rangesetzt und ein Bikini selbst genäht und ihn direkt ausprobiert :)
Und weil ich ihn so toll finde möchte ich euch zeigen, wie ich das gemacht habe...


Bikini diy, bikini selbst nähen, bikini nähenBikini diy, bikini selbst nähen, bikini nähenBikini diy, bikini selbst nähen, bikini nähen


Dieses Oberteil passt bei einem A oder B-cup, größere Größen müssten einen anderen Schnitt nehmen oder ihn ein bisschen verändern.
Als Vorlage habe ich ein Bustier genommen, das gut passt. Wenn ihr keins habt, malt einmal rundherum um einen passenden BH und verbreitert ihn einfach so weit, wie euer Bikinioberteil lang sein soll. Daraus macht ihr dann einfach ein breites Rechteck. 1x vorne und 1x hinten, das teilt ihr dann in der Hälfte weil man 2x im Bruch zuschneidet.
Letztendlich sollen die Teile, die ihr habt dann einfach so aussehen: ein Rechteck mit einem Stück Träger dran.

So, weil das ganze ja nicht passen kann, muss nun der Cup gemacht werden.... Der soll nachher so aussehen

Bikini diy, bikini selbst nähen, bikini nähen

Also habe ich am Vorderteil ca 2 CM von der Seitennaht entfernt angefangen einen Cup von einem passenden BH abzumalen (ohne Push up ^^), weil der ja nunmal auch nicht passen kann, weil er ja in Form gebracht wurde, müssen wir das jetzt auch tun. Ich möchte aber keine Naht an den Brüsten haben, also habe ich das Vorderteil auseinander geschnitten und die Rundung unten bis zur Hälfte aufgeschnitten.


(Schlechte Pczeichnung aber hoffe, man verstehts ^^) Also das ausgeschnittene Brustteil wird zur Hälfte aufgeschnitten und dann aufgedreht und dann einfach unten wieder zusammengezeichnet. So bekommt man die Cups also später durch zusammenrüschen hin und nicht durch genähte Formgebung mit Mittelnaht ^^

Nun schneidet ihr 1x das Vorderteil im Stoffbruch zu, 1x das Rückenteil im Stoffbruch und 2x die Cups, habt also 3 Schnitteile. Badeanzugstoff gibt es btw. hier für 12€ pro Meter in verschiedenen Farben.

Zuerst werden dann die Seitennähte geschloßen und dann könnt ihr, weil der Stoff ja elastisch ist, das Oberteil so weit dehnen beim Nähen, dass die Cups reinpassen, dann spart ihr euch das Rüschen vorher :)
Das ganze macht ihr bitte mit einem Zickzackstich, damit das Oberteil auch elastisch bleibt...
Dann könnt ihr die Schulternähte schließen und entweder die Nahtzugaben umnähen, Einfassband benutzen oder wie ich es gemacht habe; ein 4 cm breites Stück Bikinistoff in der Mitte gefaltet und mit 1 cm NZG rundherum angenäht...

Bikini diy, bikini selbst nähen, bikini nähen

Ich habe den Schnitt in wenigen Minuten erstellt und das Oberteil in einer Stunde fertig genäht, geht also super schnell und nimmt nicht zu viel Zeit von den schönen Sommertagen in Anspruch :)